Übers Laufen und was sonst so draußen passiert.

Gerissen

Am 22.1.2014 ist gegen 22 Uhr mein Streak geris­sen — zusam­men mit meinem Waden­bein und dem Band (Syn­desmose) am Sprungge­lenk (Maison­neuve-Frak­tur). Natür­lich war das Ski­fahren schuld 😉 — aber wenig­stens habe ich bei meinem ziem­lich hefti­gen Sturz auf der Piste in Galtür (stil­gerecht direkt ober­halb des Weiber­himmls) nie­man­den umge­fahren …

2041 Tage bin ich bis dahin in Serie gelaufen, mit inge­samt 19903 Kilo­me­tern (schade eigentlich, dass es für die 20000 nicht mehr gere­icht hat ;-)).

Und jet­zt humpel ich erst ein­mal noch etwas herum, sechs Wochen darf ich den Fuß nicht belas­ten, bevor die Schraube wieder her­auskommt. Aber dann geht das ganze wohl wieder von vorne los. Inzwis­chen habe ich doch schon fast wieder Lust auf einen neuen Streak, nach­dem ich mich im let­zten Jahr öfters nur noch durch die Länge mein­er Serie motivieren kon­nte. Aber nach ein­er Woche Zwangspause merke ich: Da fehlt was …

So sah das Waden­bein übri­gens kurz nach dem Sturz aus:

Das gebrochene rechte Wadenbein

Das gebroch­ene rechte Waden­bein

2 Kommentare

  1. Hanjo

    Mist. – Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 Täglich laufen

Theme von Anders NorénHoch ↑