Runalyze zu den Ubernauten bringen

runalyze-screenshot

Im Rah­men mei­nes Umzu­ges mei­ner Inter­net­sei­ten mit allem drum und dran zu den Uber­nau­ten muss­te natür­lich auch das Lauftagebuch/​Statistiksoftware Runa­ly­ze ver­pflanzt wer­den. Nicht, dass ich momen­tan so viel lau­fen und/​oder trai­nie­ren wür­de, um das unbe­dingt zu brau­chen. Als gro­ßer Daten­samm­ler habe ich aber ein­fach ger­ne eine Über­sicht über das, was ich so gelau­fen bin – wo und wie viel, wann und bei wel­chem Wet­ter, mit wem auf wel­cher Stre­cke in wel­chen Schu­hen und Klei­dung … – all das (und noch vie­les mehr) kann man mit der Open-Source-Soft­ware Runa­ly­ze, die als selbst­ge­hos­te­ter Web­dienst läuft, erfas­sen und auch ana­ly­sie­ren. Natür­lich geht das auch z.B. mit Sport­Tracks, das ich selbst lan­ge genutzt habe. Das wird aber auf einem PC instal­liert – und setzt Win­dows als Betriebs­sys­tem vor­aus, was ich prak­tisch nicht mehr nut­ze und nur noch als Not­lö­sung auf dem Net­book zur Vefü­gung habe, so dass mir das irgend­wann zu müh­sam wur­de, die Läu­fe dort zu pro­to­kol­lie­ren. Da kam die groß­ar­ti­ge Initia­ti­ve von Runa­ly­ze, das maß­geb­lich von zwei Läu­fern ent­wi­ckelt und pro­gram­miert wur­de, gera­de recht. Inzwi­schen, in der Ver­si­on 1.2., hat es end­lich auch die von mir bevor­zug­ten Open-Stree-Map-Kar­ten an Bord.
Und so habe ich den Umzug auf den neu­en Web­ser­ver gemeis­tert – der ist wirk­lich kinderleicht:

  • Ange­fan­gen habe ich mit einer Par­al­lel-Instal­la­ti­on auf dem neu­en Host bei den Uber­nau­ten. Das heißt (aus­führ­li­cher steht’s auch in der Installationsanleitung):
    • Down­load der Software
    • Auf den Uber­space kopie­ren (geht dort ja im Ter­mi­nal per scp ganz ein­fach) und über die ssh-Shell ent­pa­cken lassen
    • Den Rest über­nimmt dann die Instal­la­ti­ons­rou­ti­ne von Runa­ly­ze selbst …
    • Nur eine Daten­bank muss man dazu noch anlegen
  • Dann habe ich auf der Aus­gangs-Instal­la­ti­on mit dem Plugin-Tool „DB-Back­up“ von Runa­ly­ze selbst die „alte“ Daten­bank expor­tiert. Selt­sa­mer­wei­se hat der direk­te­re Daten­bank­ex­port über PHPMy­Ad­min nicht funktioniert.
  • Die­se Daten habe ich dann – in die­sem Fall mit Admi­ner, das ist etwas über­sicht­li­cher als PHPMy­Ad­min – in die neue Daten­bank (die bei der Instal­la­ti­on ja ange­legt wur­de, aber noch leer ist) auf dem Ziel­host importiert
  • Dann habe ich mich kurz gewun­dert, war­um es noch nicht klappt: Die .htac­cess-Datei muss noch gelöscht wer­den. Die braucht Runa­ly­ze auch nur, um ein­zel­ne Trai­nings öffent­lich zugäng­lich zu machen. Ich nut­ze das aber nicht, son­dern habe dann zum Schluss die gan­ze Instal­la­ti­on eh‘ noch mit einem Ver­zeich­nis­schutz per .htpasswd & .htac­ces gesi­chert – mei­ne Lauf­de­tails gehen ja eigent­lich nie­man­den etwas an 😉
  • Dann muss noch auf der Ziel­in­stal­la­ti­on die /update.php auf­ge­ru­fen werden
  • Und das war’s dann auch schon: alles klappt wunderbar!

Jetzt muss ich nur noch lau­fen, damit die Daten­bank auch schön voll wird …

runalyze-screenshot

Ein (unvoll­stän­di­ger) Screen­shot der Runalyze-Seite

Veröffentlicht von

https://matthias-mader.de

Leser mit allerlei Ansprüchen und ausdauernder Läufer. Je nach Tagesform auch mal ausdauernder Leser und Läufer mit allerlei Ansprüchen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Läufersoftware an den Start bringen: Runalyze @ Uberspace | Täglich laufen.

  2. Pingback: Jetzt auch hier: Ubernauten! | "Nächstens mehr."

Schreibe einen Kommentar