Neu im Fuhrpark: Singlespeed

Mein Zwei­rad-Fuhr­park ist noch ein klei­nes biss­chen gewach­sen: Seit kur­zem bin ich jetzt auch noch im Besitz eines schi­cken Sin­gle­speed-Rades. Das ein­fa­che und güns­ti­ge Modell, ein Lea­der FF1 von Tret­werk, konn­te ich qua­si neu aus zwei­ter Hand erwer­ben (und dabei noch ein paar Euro spa­ren): unge­fah­ren, aber auf­ge­baut (aller­dings hat­te der Vor­be­sit­zer die Vor­der­rad­brem­se falsch mon­tiert). Und nach nach den ers­ten Test kann ich sagen: So ein Räd­chen macht eine Men­ge Spaß. Man muss beim Fah­ren noch weni­ger „den­ken“, son­dern tritt ein­fach in die Peda­le. In der Stadt funk­tio­niert das her­vor­ra­gend. Am Wochen­en­de habe ich es sogar für zwei, drei kur­ze Stre­cken im Oden­wald getes­tet und dabei fest­ge­stellt, dass sogar das geht – wenn man klei­ne Umwe­ge zur Ver­mei­dung der steils­ten Anstie­ge in Kauf nimmt ;-). Aber in ers­ter Linie habe ich das natür­lich für die (fast) fla­che Innen­stadt von Mainz erwor­ben. Und da flutscht es mit dem Ding ein­fach. Und schick ist es noch dazu (vor allem, nach­dem ich alle – und das waren wirk­lich vie­le! – Auf­kle­ber ent­fernt habe …)

Veröffentlicht von

https://matthias-mader.de

Leser mit allerlei Ansprüchen und ausdauernder Läufer. Je nach Tagesform auch mal ausdauernder Leser und Läufer mit allerlei Ansprüchen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar