Ein bisschen Stolz

Zwei Jah­re täg­lich gelau­fen: 730 mal jeden Tag die Lauf­schu­he geschnürt, meis­tens auch den Forerun­ner ange­wor­fen und hin­aus ins Freie getrabt. Eini­ge Schu­he sind dabei auf der Stre­cke geblie­ben, Socken auch ein paar, selbst die ers­te Lauf­ho­se fängt an zu schwä­cheln (aber die ist schon älter als die­ser Streak). Aber noch reicht mei­ne Moti­va­ti­on, ein­fach wei­ter zu machen. Heu­te bin schhon ein biss­chen stolz, dass dich die zwei Jah­re – eine wich­ti­ge psy­cho­lo­gi­sche Moti­va­ti­ons­hil­fe – wirk­lich geschafft habe. Und auch ein biss­chen besorgt, ob ich die Moti­va­ti­on wei­ter tra­gen kann. Aber ande­rer­seits: Es ist ja kei­nes­wegs eine Quä­le­rei, das täg­li­che Lau­fen. Klar, manch­mal wür­de man lie­ber im gemüt­li­chen Ses­sel sit­zen blei­ben. Aber so bald ich drau­ßen bin und den ers­ten Kilo­me­ter in den Füßen habe, ver­spü­re ich eigent­lich auch immer wie­der die Lust, dem noch eini­ge fol­gen zu las­sen. Mit ganz weni­gen Aus­nah­men.

Gelau­fen bin ich in den ver­gan­ge­nen 730 Tagen 9300 Kilo­me­ter. Das macht immer­hin 12,75 Kilo­me­ter am Tag, durch­schnitt­lich. Gar nicht so schlecht 😉

Veröffentlicht von

https://matthias-mader.de

Leser mit allerlei Ansprüchen und ausdauernder Läufer. Je nach Tagesform auch mal ausdauernder Leser und Läufer mit allerlei Ansprüchen.

Schreibe einen Kommentar