Gelaufen: Das erste Halbjahr 2010

Und zwar ziem­lich durch­wach­sen, so als gan­zes. Irgend­wie bin ich nicht so ganz zufrie­den damit, wie es gera­de – oder genau­er gesagt: seit letz­tem Herbst – läuft. Denn so rich­tig kon­stant ist mein Leis­tungs­ni­veau nicht gera­de – eher das Gegenteil. 

Aber immer­hin zwei „Ultras“ waren dabei trotz­dem drin, die 50 Kilo­me­ter in Eschol­lbrü­cken und die paar-und-sech­zig des Nibe­lun­gen­steigs. Und dazu noch ein paar Läu­fe über vier­zig Kilo­me­ter. Aber eben immer wie­der unter­bro­chen von Wochen mit 60, 70 oder sogar nur 50 Wochen­ki­lo­me­tern. Also eben ein­fach viel zu unre­gel­mä­ßig für ein ver­nünf­ti­ges Training

Aber der Streak hält (noch), die Zwei-Jah­res-Mar­ke habe ich glück­lich erreicht, kurz gefei­ert und wohl­ge­mut über­schrit­ten. Es geht also wei­ter. Ich weiß nur nicht, wohin. Aber auch das wird sich fin­den. Haupt­sa­che, man kann hin laufen 😉

Veröffentlicht von

https://matthias-mader.de

Leser mit allerlei Ansprüchen und ausdauernder Läufer. Je nach Tagesform auch mal ausdauernder Leser und Läufer mit allerlei Ansprüchen.

Schreibe einen Kommentar